Wählen Sie Ihren Versicherungstyp

Schutz vor Forderungen aufgrund von Beschädigungen an Eigentum Dritter sowie Schäden an Personen.

Eine Haftpflichtversicherung deckt Personen- und Sachschäden ab, die durch den Einsatz von Koptern oder Drohnen bzw. durch das Steuern des Piloten verursacht werden. Unser Angebot umfasst Versicherungssummen von 1,5 Millionen Euro bis zu 50 Millionen Euro. Die gesetzliche Mindestversicherungssumme liegt bei fast 1 Million Euro (genauer gesagt bei 750.000 Rechnungseinheiten gemäß § 49b LuftVG).

Schutz vor Beschädigungen an der eigenen Drohne sowie dem dazugehörigen Zubehör.

Eine Kaskoversicherung übernimmt die Kosten für Beschädigungen am eigenen Gerät, unabhängig davon, ob es sich dabei um den Kopter bzw. die Drohne handelt oder um eventuell genutzte zusätzliche elektronische Hilfsgeräte wie beispielsweise Smartphones, Fernsteuerungen (RC) oder First-Person-View-Systeme (FPV). Die Deckungssumme dieser Versicherung ist auf 5.000 Euro für private Nutzer bzw. 12.000 Euro für gewerbliche Anwender limitiert.
drohneversicherungsvergleich.de hat 4,89 von 5 Sternen 353 Bewertungen auf ProvenExpert.com